Neues vom KiTa-Projekt, September 2013

 

 

Wie in der Gemeindestunde am 15.9.13 berichtet, hat das Bauordnungsamt bereits signalisiert, dass unsere Bauvoranfrage genehmigt werden wird. Allerdings müssen wir noch die Einspruchsfrist der Anlieger bis ca. Mitte November abwarten, um zu wissen, ob wir wie geplant an dieser Stelle im Gelände bauen können.

In der Gemeindeleitung haben wir auch auf Anraten der Baubehörde entschieden, alternativ eine zweite Bauvoranfrage zu prüfen, bei der die Kita auf dem mit dem Gemeindehaus bebauten Teil des Grundstücks entsteht.

Zur Vorbereitung der weiteren Entscheidungen in der Gemeinde, haben wir Kontakt zu zwei Baufirmen aufgenommen, die Kita’s schlüsselfertig und zu Festpreisen in Modulbauweise anbieten.

Bei Ortsbesichtigungen in Mainz und Recklinghausen konnten wir uns von den individuellen Gestaltungsmöglichkeiten und der Leistungsfähigkeit dieser Bauweise im Kita Bereich, als Alternative zur konventionellen Bauweise überzeugen. (siehe Fotos)

  • Dadurch ergibt sich, eine kurze Bauzeit von nur 26 Wochen
  • Die Kita wird zum Festpreis gebaut - die Kosten sind kalkulierbar und niedriger
  • Die Kita kann schon im August 2014 starten
  • Die Vorbereitungszeit wird deutlich verkürzt und planbarer.

Der AK hat das Raumkonzept der Kita weiter entwickelt und die Baufirmen für ein konkretes Angebot mit individueller Planung und Kostenvoranschlag angefragt.

Mit den bisherigen Planungszahlen für den Bau und den Betrieb haben wir mit unserer Hausbank der SKB in Bad Homburg über unser Finanzkonzept gesprochen. Nach einer ersten Prüfung hat die SKB unser Projekt positiv bewertet. Auch wenn das noch keine Kreditzusage ist, so ist es dennoch ein wichtiges Signal, dass wir mit dem Kita-Projekt hoffnungsvoll weitermachen könnten. 

Neben dem Finanzkonzept inkl. aller Fördermöglichkeiten für den Betrieb der Kita, prüfen wir zur Zeit mit Fachleuten unseres Bundes auch die Möglichkeiten für die rechtlichen und verwaltungs-technischen Strukturen der Trägerschaft. Parallel dazu arbeiten wir an einem pädagogischen Konzept. Bitte betet weiter für diese Arbeit und für die Entscheidungen, die wir dann als Gemeinde gemeinsam treffen müssen.

In der nächsten Gemeindestunde im Oktober werden wir Euch weitere Informationen geben können.